2. Herren Handballmannschaft gelingt die zweite Pokalsensation!

TV Beckum II – Hammer SC     31:27 (13:12)

Die Reserve aus Beckum gewinnt völlig überraschend gegen den Landesligaabsteiger Hammer SC und steht nun verdient im Halbfinale im Kreispokal.


weiterlesen

Bericht: Jan Vogt


Es läuft bei den Gehern

Eine gute Saison liegt hinter den „Wersewalkern“ des TV Beckum. Von zwölf Athleten kamen in der Abschlusswertung der letzten vier Wettkämpfe gleich fünf auf das Siegerpodest.

Vor allem in der Königsdisziplin, der Langstrecke (Halbmarathon), sahnte der TVB ab. Petra Nentwig holte den ersten Platz, auf Rang zwei landete Waltraud Meyer. Bei den Männer wurde Siggi Kochskämper Zweiter.

Auf der Kurzstrecke gab es Platz zwei für Wilfried Richter, über die Mittelstrecke landete Holger Meyer auf Rang drei.

Weitere gute Platzierungen erreichten die Nordic-Walker: Auf der Kurzstrecke gab es Platz neun für Stephanie Welle. Auf der Mittelstrecke waren Norbert Münster (4.) und Sabine Kortstegge (5.) vorne. Auf der Langstrecke gab es Platz sechs für Sabine Kohlhaas, Norbert Bruns wurde Achter.

Die erfolgreichen „Wersewalker“ des TV Beckum: (v. l.) Stephanie Welle, Chutima Gesell, Waltraud Meyer, Sabine Kohlhaas, Holger Meyer, Siggi Kochskämper, Petra Nentwig, Heike Bruns, Norbert Bruns und Wilfried Richter.

Außerdem holte die Mannschaft den zweiten Platz in der Vereinswertung. Mit den Siegern aus Neukirchen-Vluyn waren spannende Duelle auf der Strecke ausgetragen worden. In Herne hatten die „Wersewalker“ zwar zum Abschluss der Wettkampfrunde die Nase vorn, aber es reichte nicht für den Gesamtsieg.


Pokalcoup durch Beckums Zweite Handballherren

Beckum lag schnell mit 3:1 vorne, aber im Anschluss wechselte die Führung häufig. Aufgrund zweier Unaufmerksamkeiten stand es zur Halbzeit 14:12 für die Gäste.

Werne setzte sich nach der Pause auf 13:17 ab, aber Beckum glich in der 42 Minute durch Gausmann und Bröckling aus (18:18). Drei Minuten vor Schluss nahm TVB-Trainer Vogt eine Auszeit. Diese zeigte Wirkung, denn Beckum warf drei Tore in Folge, während Werne leer ausging.

TVB: Große-Lohmann (8/1 Parden), Ruddigkeit (9 Paraden); Gausmann (8), Berief (5/2), Huntowski (3), Hoffmeister (3), Bröckling (2), Vogt (1), Striethorst (1), Margowski (1), Gottwald (1), Kleinerüschkamp, Hillebrand (n.e.)


„Wersewalker“ auf den vorderen Plätzen

Beckum (gl). Die „Wersewalker“ des TV Beckum sind am Sonntag, wieder sehr erfolgreich unterwegs gewesen. In Herne fand das Finale des Westfalenwalks bei fast optimalen Bedingungen statt. Und die TVB-Aktiven konnten sich zahlreiche vordere Plätze sichern.

Wilfried Richter erreichte über fünf Kilometer im Walking den vierten Platz in neuer persönlicher Bestzeit. Holger Meyer kam auf der 14-Kilometer-Strecke auf Platz zehn.

Über fünf Kilometer im Nordic Walking kamen Stephanie Welle auf Platz elf und Chutima Gesell auf Platz 16 in einer stark besetzten Gruppe.

Norbert Münster erreichte über 14 Kilometer den siebten Platz, und Sabine Kortstegge erreichte einen guten vierten Rang.

Auf der Langstrecke über 21 Kilometer kam Petra Nentwig in neuer persönlicher Bestzeit (zehn Minuten besser) auf Rang drei, Sabine Kohlhaas auf Platz vier und Waltraud Meyer auf Platz fünf.

Foto: Siggi Kochskämper, hier auf der Strecke, sicherte sich wieder einen sehr guten zweiten Platz.

Bei den Männer über 21 Kilometer im Nordic Walking konnte Siggi Kochskämper wie in Ahlen den zweiten Platz für sich erkämpfen. Norbert Bruns wurde in einer guten Zeit Sechster.

Anstelle von Pokalen gab es für die Sieger ein Stück originale Ruhrpott-Kohle.


Jüngste TVB-Turnküken in Topform

In der Wettkampfklasse 2 starteten die Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 und zeigten Übungen der Leistungsklasse P5 und P6. Nach Rang sechs der Hinrunde war die Riege ersatzgeschwächt, da Sarah Merkentrup verletzt ausfiel. Letztlich wurde Beckum Siebter. In der Gesamtwertung langte es zum sechsten Platz. Das beste Ergebnis des TVB gab es am Schwebebalken mit Rang vier. Für Beckum turnten Mila Weischer, die in der Einzelwertung einen tollen vierten Platz erzielte, Ida Stuckenschnieder, Fabienne Stimac, Giuilia Binius, Julia Bomke und Mia Plattner.

In der Wettkampfklasse 1 gingen die jüngsten Beckumerinnen (Jahrgänge 2007/2008) an den Start. Es galt, den dritten Platz der Hinrunde zu verteidigen, wobei es letzten Ende der vierte Platz wurde. In der Gesamtwertung bedeutete dies mit hauchdünnem Rückstand von 0,2 Punkten auf den TV Lengerich den ungeliebten vierten Platz. Bestes TVB-Ergebnis war Rang drei am Schwebebalken. Besonders erfolgreich war Zoe Fernandez als Siebte der Einzelwertung. Zur Seite standen ihr Maja Hackelbörger, Lia Kasperczyk, Linn Heese und Jule Schiller. Die erste Mannschaft gewann dank Platz eins in Hin- und Rückrunde souverän den Meistertitel. Bemerkenswert war die geschlossene Teamleistung mit Platz eins an sämtlichen Geräten. In der Einzelwertung hatte Lina Mance (Platz zwei) die Nase vorn, dicht gefolgt von Olivia Olfert (Dritte), Emilia Schmiemann (Vierte), Leonie Thomas (Fünfte) und Lucy Landermann (Sechste). Hannah Thülig trug mit der höchsten Wertung am Sprung besonders zum Mannschaftserfolg bei. Darüber hinaus war erfreulich, dass sich in der Einzel-Gesamtwertung fünf TVB-Turnerinnen prima platzierten. Lina Mance erturnte den zweiten Platz, gefolgt von Olivia Olfert (3.), Lucy Landermann (4.), Emilia Schmiemann (8.) und Maja Hackelbörger (10.).

Viele strahlende Gesichter gab es bei den Beckumer Turnerinnen (h. v. l.) Olivia Olfert, Hannah Thülig, Lina Mance, Lucy Landermann, Leonie Thomas u. Emilia Schmiemann, (vorne v. l.) Maja Hackelbörger, Lia Kasperczyk, Linn Heese, Zoe Fernandez und Jule Schiller nach dem Gewinn der Meisterschaft.

Bericht/Bild aus "Die Glocke" vom 11.10.2016


Starker Auftritt der TVB-Turnerinnen

Im Kürbereich wollten die TVB-Aktiven Lena Post, Michelle Hamm, Kristin Schwichtenhövel, Julia Kortenjan, Jule Thiemann, Anna Mance, Kathrin Zolthoff und Stefanie Schnieders Rang sechs der Hinrunde verteidigen. Mit sicheren Übungen am Boden, Sprung und Barren schien dies zu gelingen. Der Schwebebalken erwies sich aber erneut als Zittergerät. Letztendlich schaffte es das Team, die Leistung der Hinrunde zu bestätigen. Zur Freude aller errangen die acht Turnerinnen aufgrund besserer Wertungspunkte im Gesamtergebnis sogar Platz fünf.

Die TVB-Kür-Riege mit (v. l.) Lena Post, Anna Mance, Kristin Schwichtenhövel, Michelle Hamm, Kathrin Zolthoff, Jule Thiemann, Stefanie Schnieders und Julia Kortenjan verbesserte sich um einen Platz.

Sehr erfreulich war auch das Abschneiden der Pflichtmannschaft der Jahrgänge 2003 und jünger. Nach der Hinrunde hatten Vicky Bunk, Kylie Brinkmann, Charlotte Fröhlich, Finja Hüwel und Daisy Olfert den dritten Rang belegt. Erstes Gerät war der Barren. Hier erwischte Beckum einen prima Start und erturnte sich mit 46,10 Punkten die drittbeste Wertung an diesem Gerät.

Am Balken zeigten die TVB-Sportlerinnen Nerven. Die Übungen waren nicht fehlerfrei und die Punktzahl 39,50 wenig erfreulich. Die Mannschaft besann sich aber auf ihre Stärken und zeigte am Boden tolle Übungen. Finja Hüwel bekam mit 16 Punkten die Tageshöchstwertung, Charlotte Fröhlich (15,60) turnte die drittbeste Übung. Auch als Team sicherte sich Beckum an diesem Gerät Position eins mit 47 Punkten.

Am Sprung zeigten alle TVB-Turnerinnen noch einmal gute Leistungen. Mit 45,60 Punkten erreichten sie hier den vierten Rang. Am Ende langte es in der Tageswertung zu Bronze. Die Bezirksliga beendete Beckum somit erfreulicherweise mit dem erhofften Platz auf dem Podest.


TVB-C-Mädchen zeigen erneut starke Teamleistung

Auch dem Gegner fehlten die Torhüter. Das schnelle Spiel der Gastgeber und deren solide Abwehrarbeit machten es Beckum schwer. Daher lag der TVB früh mit 2:7 hinten. Dank viel Kampfgeist drehte der Gast das Spiel bis zur Pause auf 12:9. Doch Wettringen kam zurück und ging mit einem Tor in Führung. Dank toller Teamleistung und viel Einsatz sicherte sich Beckum aber den Sieg.

Bericht aus "Die Glocke vom 06.10.2016


Beckums Walker wieder in Topform


Starker Auftritt der Wersewalker

Bei den Walkern erreichte Wilfried Richter über 5,2 Kilometer Platz drei, Holger Meyer über zehn Kilometer den siebten Rang.

Beim Nordic Walking wurde Petra Nentwig auf der Halbmarathon-Distanz Dritte, Waltraud Meyer Vierte und Sabine Kohlhaas Fünfte. Bei den Männern erreichten Siggi Kochskämper Rang vier und Norbert Bruns Position elf.

Auf der Zehn-Kilometer-Strecke erreichte Sabine Kortstegge Platz fünf, Heike Bruns Rang elf und Norbert Münster Platz neun. Über 5,2 Kilometer gelang Stephanie Welle ein guter sechster Rang.

Am Sonntag findet bereits der nächste Wettkampf in Ahlen statt. Deshalb ist diese Woche Regeneration angesagt.

Bericht aus "Die Glocke vom 16.09.2016


Aktuelle Termine

  • TV Gesamtverein

    Vorstandssitzung

    24.10.2016, 20:00 Uhr

    Hotel Samson, Beckum

Copyright © 2010 TV Beckum 1892 e.V.
All Rights Reserved.